Wichtige Elterninformationen

09.11.2020

Sehr geehrte Eltern, liebe Schüler,

in den vorhergehenden Schulwochen haben wir uns bemüht, alle notwendigen Vorkehrungen zu treffen, um den Unterricht hier an der Schule für alle Klassen durchführen zu können. Alle Lehrer freuen sich auf jeden Tag, an dem das möglich ist.

Bedingt durch die Corona Pandemie wird es auch weiterhin zu gewissen Einschränkungen kommen.

Mindestens bis Ende November werden wir aufgrund der neuen Eindämmungsverordnung Zusammenkünfte wie Konferenzen , Fortbildungen und Elterngespräche nicht im Präsenzmodus durchführen und anstelle derer andere Kommunikationsformen nutzen, wie Telefongespräche und E-Mail.

Nutzen Sie bitte diese verstärkt für die Elterngespräche im November. Die dazu nötigen Kontaktmöglichkeiten erhalten Sie vom Klassenlehrer Ihres Kindes. Bezüglich schon längerfristig vereinbarter Termine setzt sich die entsprechende Lehrkraft mit Ihnen in Verbindung. Bis zum 04.11.20 erhalten alle Klassenlehrer von den Fachlehrern eine Notenübersicht.

Der Unterricht findet nach Stundenplan statt. Klassen und Kurse werden getrennt unterrichtet.

Die bisherigen Regelungen wie Maskenpflicht (in Fluren, Treppenhäusern, beim Anstehen zum Essen), besonders ausgewiesene Flächen auf dem Schulhof, Wegführungen usw. und Hygieneregeln sind unbedingt einzuhalten, um die Gesundheit aller an der Schule anwesenden Personen zu schützen. Nach der neuen Eindämmungsverordnung gilt ab dem 02.11. nun auch eine Maskenpflicht an Haltestellen und Wartehäuschen.

Wir möchten Sie wiederholt darum bitten, darauf zu achten, dass Ihr Kind immer seine Maske mitführt.

Bitte vermeiden Sie als Eltern Ansammlungen vor dem Schulgelände, nachdem Sie sich von Ihrem Kind verabschiedet haben. Sollte es in Ausnahmefällen notwendig sein, dass Sie das Schulgebäude betreten, halten Sie bitte den Sicherheitsabstand ein und tragen Sie eine Mund-Nasen-Bedeckung.

Aktuell achten wir besonders zu den bisher durchgeführten Hygienemaßnahmen besonders darauf, dass

*sich alle Schüler nach dem Betreten des Schulgebäudes unbedingt die Hände waschen. Auch vor und nach der gemeinsamen Benutzung von Sportgeräten im Sportunterricht sind die Hände zu waschen.

*die Räume intensiv und regelmäßig gelüftet werden. Geben Sie Ihrem Kind bitte warme Sachen mit (wir empfehlen Zwiebellook).

Um unserem Bildungsauftrag für Medienkompetenz nachzukommen, führen wir an unserer Schule schrittweise die Schulcloud* ein. Dieser datenschutzkonforme Messenger ist auf jedem Endgerät verfügbar (Tablet, PC, Smartphone). Informationen finden Sie auch unter hpi-schul-cloud.de  .

Bei der Einführung der Schüler ins digitale Lernen unterstützen uns stundenweise Studenten.

Zunächst beginnt Klasse 6 mit der Arbeit in der Schulcloud, anschließend sollen die Klasse 5 und schrittweise weitere Klassenstufen folgen. Sie als Eltern erhalten dazu von uns zu gegebener Zeit einen entsprechenden Elternbrief sowie ein Formular für Ihre Einverständniserklärung für die Nutzung dieses Lernmanagementsystems.

Sollte es aufgrund des Infektionsgeschehens zu einem eingeschränkten Regelbetrieb kommen, gilt an unserer Schule das Folgende:

          Wechsel von Präsenz- und Distanzunterricht

 

Der Wechsel erfolgt wöchentlich (A- und B-Woche). Dabei lernt die Hälfte der Schüler einer Klasse in der Schule, die andere Hälfte zu Hause. Im Präsenzunterricht werden auch die Aufgaben für den Distanzunterricht aufgegeben und auch dort vorgezeigt bzw. kontrolliert. Über die verwendeten Materialien (ggf. digital) entscheidet der Fachlehrer. Die Kommunikation mit Schülern und Eltern erfolgt über das Telefon, per Dienstmail der Schule/ der Lehrkräfte und ggf. über die Schulcloud.

 

             Distanzlernen bei Schulschließung

Der Unterricht erfolgt zu Hause. Die Schüler erhalten von den Fachlehrern Aufgaben, bzw. Wochenpläne. Sollten Schüler/Eltern keinen Zugriff auf digitale Medien haben, erfolgt die Bereitstellung von analogen Medien über die Schule (Abholung und Abgabe am Fenster der Schule). Alle Beteiligten bemühen sich um einen Kontakt zweimal wöchentlich. Durch die Fachlehrer sollen die Kinder regelmäßig eine Rückmeldung zu den von ihnen gelösten Aufgaben erhalten. Ein wechselseitiges Feedback sollte erfolgen (Bewältigung der Aufgaben).

Für beide Szenarien gilt:

*Der Unterricht erfolgt laut Stundentafel nach an den von den Fachkonferenzen festgelegten Schwerpunkten.

*Es gibt eine Notfallbetreuung.

*Die Leistungsbewertung richtet sich nach den Bestimmungen der Grundschulverordnung i .V. m. den VV Leistungsbewertung und nach§ 57 BbgSchulG (insbesondere Nr. 12 VV Leistungsbewertung).

*Aktuelle Informationen erhalten Sie über den Kontakt zu Ihrem Klassenleiter und die Homepage der Schule.

 

Schulsanierung (aktueller Stand)

Momentan laufen die Vorplanungen für die Sanierung (Haus1) und für den Neubau (Haus 2 und 3) in Abstimmung mit den Nutzungskonzepten der Schule und des Hortes.                                       Der Baubeginn ist frühestens für den Sommer 2021 angedacht. Bis dahin müssen der Bauantrag, einige Ausschreibungen und die Finanzierung geklärt sein. Das zuständige Planungsbüro koordiniert in Abstimmung mit der Stadtverwaltung und der Schul- und Hortleitung alle notwendigen Prozesse. Während der Baumaßnahmen werden einige Klassen in gut ausgestatteten Containern untergebracht. Da die Sanierung und der Neubau gleichzeitig erfolgen, gehen alle Beteiligten von einer verkürzten Bauzeit aus. Nach der Fertigstellung erhoffen wir uns die Eröffnung einer modernen Bildungseinrichtung in Rathenow-West, die den Bedürfnissen der Schüler und Pädagogen entspricht. Details zu den Baumaßnahmen und den damit verbundenen Veränderungen werden Ihnen rechtzeitig mitgeteilt.

Bei all diesen Maßnahmen wünschen wir uns weiterhin eine gute Zusammenarbeit mit Ihnen. Bleiben Sie gesund.

Ihre Schulleitung

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Wichtige Elterninformationen